Sound im Ducato 250 verbessern

In meinem Wohnmobil ist ein Ducato, wie in 90 Prozent aller Wohnmobile, das Basisfahrzeug. Leider stand Komfort und vor allem ein anständiges Audiosystem nicht im Pflichtenheft für die Entwicklung des Ducato. Zwar sind die vom Werk eingebauten Lautsprecher gar nicht so schlecht, allerdings sind die unverkleideten, blechernen Türen eine denkbar schlechte Basis.
Bei unserer ersten großen Fahrt habe ich mich regelmäßig über den schlechten Klang, das scheppern und besonders die Resonanzen und Vibrationen geärgert. Zum Glück hat mir der Weihnachtsmann ein Eton POW 160 Compression Set Ducato gebracht.
Im folgenden will ich meine Erfahrungen mit dem Einbau dokumentieren. Vorab noch eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte ist, so richtig, richtig gut wird der Sound im Ducato wohl nie werden. Die gute Nachricht, mit relativ wenig Aufwand und Kosten, kann man den Sound erheblich verbessern.

Türlautsprecher

Im Internet findet man erstaunlich wenig Hilfe und Anleitungen für den Einbau von Lautsprechern bzw. das dämmen der Türen. Zuerst habe ich versucht mich an die Anleitung unter http://www.promobil.de/forum/threads/25509-Lautsprechereinbau-Fiat-Ducato-ab-Bj-2006 zu halten. Allerdings musste ich sehr schnell feststellen, dass ich damit nicht zurechtkam. Es war sehr mühselig die Fensterheberkonsole ohne Abdrücke und Beschädigungen auszubauen. Ich habe es dann hinbekommen mit einer Reihe von Plastikspateln. Damit konnte ich die Konsole ohne Schäden raushebeln. Allerdings war es dann unmöglich die Lautsprecherabdeckung rauszudrücken. Die Plastiknasen waren deutlich zu sehen und zu ertasten. Aber die waren dermaßen fest, dass ich sie nicht bewegen, geschweige denn aushebeln konnte. Als nächstes habe ich es direkt an den Lautsprecherabdeckungen probiert. Mit verschiedenen Plastikspateln und Keilen habe ich beginnend von innen oben die Abdeckung beschädigungsfrei abbekommen.

Jetzt wurde mir auch klar, warum der Sound so blechernd klang. Das nackte Blech ohne irgendwelche Verkleidung schaute mir entgegen.

Zum Glück hatte ARS24 vier Bitumenmatten beigelegt. Die habe ich in die Sonne gelegt, bis sie halbwegs geschmeidig waren. Leider passen die Matten nicht komplett durch das Loch für den Lautsprecher. Daher habe ich die Matten jeweils geviertelt. Am einfachsten geht das, indem man mit einem Messer die Matten anritzt, zusammenklappt und dann die Klebefolie mit dem Messer durchschneiden. Jetzt einfach an jede halbwegs glatte Fläche innerhalb der Tür eine Bitumenplatte kleben. Nachdem das geschafft war, konnte man schon deutlich durch klopfen auf das Blech einen Unterschied feststellen.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben